Wartburgpokal in Eisenach

Budokaner mit Top Leistung

Beim Wartburgpokal in Eisenach am 29. und 30.11.09 starteten die Judoka vom Budokan Heiligenstadt in den weiblichen und männlichen Altersklassen U9, U12 sowie U15 .Am Samstag kämpften 10 Budokaner in den Altersklassen U9 und U12 um die Medaillen, was bei dem großen Starterfeld von 180 Teilnehmern eine echte Herausforderung für jeden Einzelnen war. Am Ende konnte Leah Weßeler über alle ihre Gegener triumphieren und die Goldmedaille erkämpfen. Eine Silbermedaille ging an Zoé Brilke und Jana Calakovic. 3. Plätze erkämpften sich Laura Reinhardt, Michelle Späthe und Maximilian Liepe. Die Bronzemedaille knapp verfehlt und somit 5. Plätze erkämpften sich Lydia Albrecht und Thabea Brilke. 7. Plätze erreichten Nelson Finkelmeyer und Johannes Liese. Von allen Wettkämpfern eine Top-Leistung gemessen an dem hohen Niveau der Teilnehmer in diesem Wettkampf.Am Sonntag gingen die weiblichen und männlichen Wettkämpfer in der Altersklasse U15 auf die Tatami. Die etwas geringere Teilnahme (75 Wettkämpfer) nahm dem Turnier nichts an Niveau. Für Heiligenstadt gingen hier 7 Kämpfer an den Start. Trotz sehr starker Konkurrenz überzeugten die Eichsfelder wieder einmal durch starke kämpferische und faire Leistungen auf der Matte. Goldmedaillen errangen Jasmine Seifert, Thomas Gubert und Christopher Liepe. Bronzemedaillen erkämpften sich Andreas Skora, Michael Skora und Lukas Liese. Ein hervorragender 5. Platz  ging an Robert Dinkelbach. Auch an diesem Wettkampftag war das Betreuerteam vom Budokan mehr als zufrieden mit seinen Schützlingen.

LEM U12 in Schmölln

Maximilian Liepe verteidigt seinen Titel!

Am 21.11.09 fand in Schmölln die letzte Landesmeisterschaft im Judo in diesem Jahr statt. Angetreten waren die Kämpfer der Altersklasse U12 zu ihren Landeseinzelmeisterschaften. Mit vier Startern reiste der Budokan Heiligenstadt in die Ostthüringer Stadt. Insbesondere für Maximilian Liepe war es ein besonderer Wettkampf. Sollten es doch seine letzten Meisterschaften in der Altersklasse U12 sein und er trat als Titelverteidiger in seiner Gewichtsklasse an. Entsprechend motiviert ging Maximilian in den Wettkampf. Nachdem er seinen Auftaktkampf gewonnen hatte, war die Tür zum Finale weit offen. Er gewann auch seinen zweiten Kampf mit seiner Spezialtechnik und stand im Finale. Dieses gestaltete Maximilian in souveräner Art und konnte auch hier mit Seoi Nage vorzeitig gewinnen. Der verdiente Lohn war die Goldmedaille und damit verbunden die erfolgreiche Titelverteidigung als Landesmeister. Für Lydia Albrecht, Nelson Finkelmayer und Thabea Brilke waren es die ersten Titelkämpfe. Entsprechend aufgeregt gingen sie in den Wettkampf. Trotz guter Leistungen auf der Matte sprangen für alle drei jeweils achtbare 7. Plätze heraus.