Internationales Georg Lücke Gedenkturnier in Magdeburg

Budokaner präsentieren sich bei internationalem Turnier in Magdeburg

Am 12. September 2009 gingen die Judokas des Budokan Heiligenstadt beim Internationalen Georg Lücke Gedenkturnier in Magdeburg auf die Tatami. Wie in den vergangenen Jahren waren ca. 340 Kämpfern von Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Schweden, Dänemark, Polen und Russland am Start. Thomas Gubert und Andreas Skora starteten als Erste in den Wettkampf. Auch diesmal waren beide in der gleichen Gewichts- und Altersklasse (U14). Andy konnte einen Kampf für sich entscheiden, verlor aber leider zwei Kämpfe und erreichte den 5. Platz. Thomas startete mit einem Sieg in das Turnier und gewann auch seinen folgenden Kampf. Im Finale stand ihm ein Gegner der dänischen Judoschule gegenüber. In einem von Taktik geprägten Kämpf setzte sich Thomas in der Verlängerung durch und gewann die Goldmedaille. Fast zeitgleich griff Jasmine Seifert in den Wettkampf der weiblichen U14 ein. Sie hatte sich mit starken Gegnerinnen auseinander zu setzen, so dass auch ihre Kämpfe z.T. in die Verlängerung gingen. Jasmine kämpfte sich bis in das kleine Finale, konnte dieses für sich entscheiden und über einen dritten Platz freuen. In der U17 gingen Michael Skora und Christopher Liepe an den Start. Michael konnte sich ebenfalls durch gute Leistungen bis ins kleine Finale vorkämpfen. Hier setzte sich Michael gegen seinen Gegner durch und erreichte einen guten dritten Platz.  Christopher zeigte im gesamten Turnier gute Leistungen. Leider verlor er seinen ersten Kampf in der Verlängerung. Seinen nächsten Gegner aus Dänemark bezwang er souverän und konnte am Ende verdient eine Silbermedaille in Empfang nehmen. Alle Starter des Budokan Heiligenstadt mussten feststellen, dass die Trauben auf internationalem Niveau hoch hängen, dass aber durch intensives Training gute Leistungen im Wettkampf erzielt werden und sie den Lohn für ihre Mühen ernten können.  

Anfängerturnier in Schweina

8 Wettkämpfer – 8 Medaillen

Am 5. September 2009 fand in Schweina ein gut besetztes Anfängerturnier statt. Der Budokan Heiligenstadt reiste mit 8 jungen Teilnehmern an.Zoe Marlen Brilke (U8, -23 kg) startete als erstes in dieses Turnier und konnte ihre Gegnerin mit einer Ippon-Seonage besiegen. Sie erreichte am Ende den 1. Platz. Als nächstes durfte sich Michelle Späthe in der Altersklasse U8 (-33 kg) beweisen. Sie zeigte schöne Wurftechniken und bekam als Lohn die Bronzemedaille.In der Altersklasse U10 kämpften Jana-Felice Calacovic (-26 kg), Leah Weßeler (-28 kg), Celina Fekih (-32 kg) und als einziger männlicher Heiligenstädter Starter Chris Robert Wehr (-37 kg). Celina gewann ihren ersten Kampf ganz stark, so dass es sogar Applaus von den anderen teilnehmenden Vereinen gab. In ihrem zweiten Kampf musste sie sich dann leider geschlagen geben und errang somit eine Silbermedaille. Das gleiche Ergebnis erzielte auch Leah Weßeler. Jana gewann zwei ihrer drei Kämpfe und bekam als Lohn die Bronzemedaille. Für Chris Robert war dieses Turnier der erste Wettkampf überhaupt. Er zeigte großen Kampfgeist und erreichte einen dritten Platz und damit auch die Bronzemedaille. Noch zwei weitere 3. Plätze gab es in der Altersklasse U12 für Laura Reinhardt (-45 kg) und für Tabea Brilke (-30 kg).Insgesamt traten bei diesem Turnier 150 Teilnehmer aus 18 Vereinen an.